Tattooentfernung


Tattoo-Entfernung mit nd:Yag-Laser

Schnelles aufhellen und entfernen von Tattoos, dank den modernsten und effektivsten nd:Yag-Lasern in der Schweiz.

Ambulant, schmerzarm und ohne Betäubung.

Der ND Yag Laser ist auch als Neodym-Yag-Laser oder Neodym-dotierter Yttrium-Aluminium-Granat-Laser bekannt.

Es handelt sich dabei um einen Festkörperlaser, der eine infrarote Strahlung mit einer Wellenlänge von
532 und 1.064 Nanometern ausgibt.

In der Medizin wird der ND Yag Laser vor allem zur Behandlung von Tattoos, Permanent Make-Ups sowie bei Pigmentstörungen eingesetzt.

Bei einer Tattooentfernung kommen verschiedene ND Yag Laser zum Einsatz. Der ND Yag Laser mit einer
Wellenlänge von 1.064 Nanometern eignet sich, um schwarze und blaue Farben eines Tattoos zu entfernen.

Für rote Tattoos wird der ND Yag Laser mit einer Wellenlänge von 532 Nanometern eingesetzt, der frequenzverdoppelt und ebenso wie erstgenannter gütegeschaltet ist.

Um Tattoos zu entfernen, wird mittels Laserlicht die Farbe als solche in kleine Bruchstücke zerlegt. In der
Folge werden die Farbbruchstücke vom Körper langsam aber sicher abgebaut. Daher ergibt sich nach der Tattooentfernung eine stetige, langsame Aufhellung der Farben.

Früher waren nur dunkle Tattoo Farben zu entfernen, dank der modernen Geräte lassen sich heute auch rote und gelbe Farbtöne dauerhaft entfernen.

Allerdings bedarf es in der Regel mehrere Behandlungen, um ein Tattoo vollständig zu entfernen.

Um ein Tattoo vollständig zu entfernen, kann es sein, das es zwischen 5 und 30 Behandlungen benötigt, wobei wir auch dann leider immer noch nicht garantieren können das ein Tattoo dann Vollständig entfernt ist.

Wer eine Laserbehandlung wünscht, zum im Anschluss ein Cover-Up zu machen, werden in der Regel
3-6 Behandlungen benötigt.

 

Abhängig ist dies unter anderem von der Größe und Farbintensität des Tattoos.

 

Kontraindikationen

Schwangerschaft, Stillzeit, Einnahme von Kortison oder blutverdünnenden Medikamenten, bei Epilepsie, wenn Sie einen Herzschrittmacher tragen, bei Herzkreislauferkrankungen oder Bluthochdruck, bei Hautkrebs und bei Metall-Implantaten.


Ein wichtiger Hinweis an Sie:

Bitte vermeiden Sie 2-3 Wochen nach jeder Behandlung direkte Sonneneinstrahlung sowie gehen Sie
3-4 Wochen nicht ungeschützt ins Solarium sowie auch nicht in eine Sauna.

 


PR-Bericht