Kryolipolyse


Schonende und dauerhafte Fettentfernung ohne OP und Diäten

BodyForming Schmerzfrei, ohne OP und Diäten.

 

Fett dauerhaft entfernen, unsere modernen und innovativen Kryolipolyse-Geräte machen dies möglich.

 

Wir setzten bereits seit 2010 auf diese neuartige Methode und behandeln erfolgreich Menschen mit lästigen Fettpolstern.

Wirkmechanismus:

Die Kryolipolyse nutzt die stärkere Kälteanfälligkeit von Fettzellen im Vergleich zum umgebenden Gewebe.

Ein Applikator wird am gewünschten Bereich angebracht, mittels Peltier-Technik auf eine Temperatur
von -8 bis -10 Grad gebracht und kühlt das darunterliegende Fettgewebe auf etwa -4 bis -8 Grad ab.

Ein Vlies mit Gel zwischen Haut und Applikator verhindert Erfrierungen. Die Fettzellen durchlaufen die sogenannte Apoptose und werden vom Körper abgebaut. Dadurch reduziert sich die Dicke der Fettschicht. Sensoren sind mit der Steuerkonsole verbunden und ermöglichen die Überwachung und Anpassung der Kühlung, zusätzlich wird das Gewebe während der Behandlung immer wieder mittels variablen Sogs an der Haut massiert.

Um einen optimalen Behandlungserfolg zu erzielen, sollten entzündungshemmende Medikamente wie z.B. Voltaren oder Ibuprofen ca. vier Wochen nach der Behandlung nicht eingenommen werden. Sollten Schmerzen bestehen, ist Paracetamol ein Schmerzmittel mit wenig entzündungshemmender Potenz, welches eingenommen werden darf.

Die Reduzierung der Fettpolster tritt nach 4–14 Wochen ein, wobei wir das nicht garantieren können!

Eine Folgebehandlung kann frühestens nach 4-6 Wochen gemacht werden auf derselben Stelle/Zone.

Die Kryolipolyse muss man nicht nach einer gewissen Zeit ein zweites Mal wiederholen.
Es gibt Personen wo nach der ersten Behandlung schon sehr zufrieden sind - dann gibt es wiederum Personen die nach 4 bis 6 Wochen die nächste Behandlung wollen, andere erst nach 10 Wochen und wieder andere erst nach 3 Monaten. Es können bis zu 3 Zonen in einer Sitzung/Behandlung behandelt werden.

Ein wichtiger Hinweis an Sie:

Die maschinelle Lymphdrainage eine bewährte und effiziente Methode zur Lymphentstauungen und um das Ergebnis der Kryolipolyse merklich zu beschleunigen. Die Lymphdrainage beschleunigt das Ausscheiden der abgestorbenen Fettzellen welche während der Kryolipolyse zerstört wurden.

Kontraindikationen

 

Gewebeerkrankungen, Erkrankung des Lymphsystems, Leber- bzw. Nierenkrankheit, starkem Übergewicht, Nesselsucht, Herzschrittmacher, gewisse Hautkrankheiten, Kälteekzem, Schwangerschaft/Stillzeit, Cortison-Dauertherapie, Einnahme von Antibiotika (2 Wochen Wartezeit)

 

Nebenwirkungen:

Nach der Behandlung können als Nebenwirkungen Blutergüsse, Hautrötungen und Taubheitsgefühle der Haut auftreten. Diese Nebenwirkungen halten in den meisten Fällen nicht länger als einige Stunden/Tage an.

 


PR-Bericht